Deep Meaning – die tiefere Bedeutung

Steckt hinter Deep Meaning tatsächlich eine tiefere Bedeutung? Oder vielleicht sollte ich anders fragen: Schon mal ein Wort im Wörterbuch nachgeschlagen und mehr als 10 Vorschläge bekommen? Ja, genau, und dann will man seine E-Mail weiterschreiben und schon ist das Wort wieder aus dem Kurzzeitgedächtnis verschwunden. Und dann stellt man sich auf den zweiten, inzwischen etwas frustrierteren Blick ins Wörterbuch ein. Oh Mann, wenn Sprachen lernen doch nur nicht so lästig wäre …

Kürzlich hörte ich wie eine Mutter mit ihrer Tochter auf Englisch geschimpft hat, dass sie doch bitte nach dem Zähneputzen die Essensreste aus dem Waschbecken wegspülen solle. Für Essensreste benutzte sie das englische Wort ‚debris‘. Das Wort ist französischer Herkunft und kommt von ‚briser‘, was so viel heißt wie ‚in Stücke zerbrechen‘. Das Wörterbuch von Merriam-Webster hat zwei Bedeutungen parat:

: the pieces that are left after something has been destroyed
: things that are lying where they fell or that have been left somewhere because they are not wanted

Ich kannte hier wirklich nur die erste Bedeutung. Und dass man das Wort im Zusammenhang mit Essensresten benutzen kann, war mir völlig fremd.

Wo steckt denn da ein Deep Meaning, eine tiefere Bedeutung?

Wie immer ist Sprachenlernen für mich ein Gefühl. Immer, wenn ich etwas ausdrücken möchte, sind da meine Sinne, die mich stimulieren. So bringt zum Beispiel der Sehsinn ein bestimmtes Bild hervor. In dem eben beschriebenen Fall von ‚debris‘ hatte ich das Wort ganz klar mit der ersten Definition abgespeichert. Und so verbinde ich damit Bilder der Zerstörung wie nach einem Bombeneinschlag im Krieg oder ein zusammengefallenes Haus. Bei diesen Bildern hat also niemand Dinge liegen oder fallen lassen, die nicht mehr gebraucht wurden.

Auch bei der zweiten Definition fällt es schwer, diese mit Essensresten im Waschbecken zusammenzubringen. Oder vielleicht ist es doch ganz leicht? Beim „Deep Meaning“ geht man immer von einer eher abstrakten oder sehr allgemeinen Bedeutung aus. So würde ich die beiden obigen Definitionen erst einmal neu schreiben, und zwar viel viel kürzer:

: things that are left where they are

Wenn etwas zerstört wird, dann bleiben die Dinge dort liegen, wo sie sind. Und was die zweite Definition angeht, also ‚are lying where they fell‘ … Hmm, also alles, was einmal gefallen ist, liegt dort, wo es ist. Ob es nun gefallen ist oder nicht. Oder ob es jemand liegen gelassen hat oder nicht. Und auch ist in dieser Definition unwichtig, ob es noch gebraucht wird oder nicht.

Okay, war das zu kompliziert? Dann machen wir ein einfacheres Beispiel und ich stelle eine einfache Frage: Was ist die Bedeutung von ‚holen‘? Ganz einfach:

‚holen‘ = ‚gehen‘ + ’nehmen‘ + ‚zurückgehen‘

Ist doch logisch, oder? Das „Deep Meaning“ von ‚holen‘ ist dann also, dass in dem Wort eigentlich drei Dinge enthalten sind. ‚holen‘ ist somit eine Bedeutungsgruppe.

Was bedeuten die Dinge wirklich?

Die Antwort auf diese Frage ist nicht philosophisch, sondern es geht um das, was dahinter steckt. Und man muss dabei nicht immer alles neu definieren. Neulich sagte mir jemand, er hätte sich einen ‚Air Cleaner‘ gekauft und zeigte mir das kleine elektrische Gerät, dass vom Namen her den Anschein erweckt, dass es die Luft reinigt.

Okay, ‚reinigen‘ also. Und was genau ist ‚reinigen‘? Was ist die tiefere Bedeutung, das „Deep Meaning“? ‚Reinigen‘ bedeutet, ich nehme Schmutz weg. Damit ist nachher weniger dort ist als vorher.

Tatsächlich fügte dieses Gerät aber der Luft etwas hinzu. Es war nämlich gar kein ‚Air Cleaner‘, sondern ein ’nebulizer‘ oder ‚diffuser‘, also ein Gerät, dass der Luft etwas hinzufügt.

Immer, wenn ich diese tiefere Bedeutung eines Wortes verstanden und verinnerlicht habe, dann fällt es mir später sehr viel leichter, dieses Wort in anderen Kontexten zu gebrauchen.

Carsten Peters

About the Author

Carsten Peters

Carsten ist Dipl. Übersetzer, MBA, NLP-Master, Hypno-Coach und Google Certified Educator. Außerdem ist er überzeugter Polygott und arbeitet seit 2010 als Language Coach, Sprachtrainer und Blended Learning Consultant bei der Language Mining Company.

Follow Carsten Peters: