100 Tipps zum Sprachen lernen

Auch wenn sie 100 Tipps zum Sprachen lernen für dich haben, hör nicht auf die anderen!

Andere haben immer eine Meinung. Und 100 Tipps zum Sprachen lernen haben sie allemal. Sollten wir darauf hören? Vielleicht haben die anderen ja wirklich gute Tipps. Vielleicht ist aber auch alles falsch, was sie uns erzählen.

Die Experten kennen sich aus

Ja, aber…Wenn ich doch einen Experten frage, dann kann ich doch einfach seine Ratschläge befolgen, oder etwa nicht? Na ja, nehmen wir jedoch einmal ein Beispiel aus dem richtigen Leben: Nehmen wir an, ich möchte ein Haus bauen. Jetzt gehe ich zur Baufirma und lasse mich beraten. Natürlich sind das Experten, allerdings wollen die mir auch etwas verkaufen. Und sie wollen mir genau das verkaufen, was sie zu verkaufen haben. Nehmen wir an, die Firma baut Holzhäuser. Ja, sie sind Experten. Experten für Holzhäuser. Nicht mehr und nicht weniger.

Jetzt geht jemand zu einer Sprachschule, die Sprachkurse verkauft. Sind die Menschen, die dort arbeiten, Experten? Ja, sind sie. Experten für Sprachkurse. Wenn jemand also ein Holzhaus, äh, ich meine, einen Sprachkurs möchte, dann kann er diesen Experten für Sprachkurse nach seiner Meinung fragen. Ebenso wie im Beispiel mit dem Holzhaus, wird es in der Regel zum Ziel führen. Mit anderen Worten: Der Kunde wird in einem Holzhaus wohnen. Vielleicht stimmt die Qualität nicht, vielleicht ist das Haus zu teuer, vielleicht gibt es viele Probleme vorher und nachher, vielleicht … Auf jeden Fall wird diese Person wohnen.

So ist es auch mit der Sprachschule: Vielleicht dauert es viel zu lange, vielleicht macht es nicht wirklich Spaß, vielleicht ist es viel zu teuer und so weiter.

Und die Language Mining Company – sind die anders?

Vergleichen wir das doch einfach mal mit einem Haus. Was würde eine „House Mining Company“ machen? Oder mit anderen Worten: Was würden wir tun, wenn wir Menschen zeigen wollen würden, wie man zum eigenen Haus kommt und danach das Wohnen Spaß macht?

Zunächst würden wir die verschiedenen Möglichkeiten aufzeigen und diese Möglichkeit mit den Faktoren Geld und Zeit in Verbindung bringen.

  • Man kann sich für Holz entscheiden, man kann auch mit Stein oder Lehm bauen.
  • Man kann günstiges Material kaufen, man kann hochwertiges Material kaufen.
  • Man kann selbst bauen und man kann bauen lassen.

Der Vergleich hinkt etwas, aber auch nur etwas.

Ist der Experte auch ein Verkäufer?

Gehen wir doch noch einen Schritt weiter. In den obigen Beispielen mit der Holzhausfirma und der Sprachschule sind die Experten auch gleichzeitig die Verkäufer. Da sind also zwei Personen in einer. Wem soll ich mehr glauben? Dem Experten oder dem Verkäufer?

Und das beantwortet vielleicht die Frage, was die Language Mining Company anders macht. Wir sind Experten und verkaufen unser Wissen. Wir verkaufen weder Häuser noch Sprachkurse. Also Häuser verkaufen wir grundsätzlich gar nicht, und wer Sprachkurse möchte, der kann sie selbstverständlich bei uns bekommen.

Die 100 Tipps im Language Mining Podcast

Und jetzt zurück zum Thema: 100 Tipps zum Sprachen lernen. Warum machen wir so einen Podcast mit inzwischen schon 100 Episoden? Ganz einfach: Wir möchten, dass die Menschen, die eine Sprache lernen wollen, verstehen, wie Sprachenlernen funktioniert. Damit möchten wir auf uns aufmerksam machen. Wer dadurch „sein Haus alleine bauen“ kann, dem sei geholfen. Wer dadurch versteht, wie und wo wir unterstützen können, dem sei nicht nur geholfen, sondern dem helfen wir aktiv und konkret.

Wir bedanken uns bei unseren treuen Hörern des Language Mining Podcast, dass ihr uns 100 Episoden lang begleitet habt. Empfehlt uns weiter. Die steigenden Download-Zahlen zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Danke.

Carsten Peters

About the Author

Carsten Peters

Dipl. Übersetzer, MBA, Language-Coach, NLP-Master, Hypno-Coach Carsten hat als Übersetzungsmanager in über 25 Sprachen gearbeitet, von denen er mehrere fließend spricht. Seit 2010 ist er selbstständig als Language Coach tätig. Die aus der intensiven Ausbildung in neuro-linguistischem Programmieren (NLP) und Hypnose erworbenen Erkenntnisse machen Carstens Sprach-Coaching so effizient und erfolgreich.

Follow Carsten Peters:

%d Bloggern gefällt das: